Neue Kanzleiadresse seit dem 15.08.2016:

Rechtsanwalt Dominik Storr
Industriestraße 12
D-95466 Weidenberg
Telefon: +49 (0)9278-2630985
Telefax: +49 (0)9278-2630985-2
E-Mail: kanzlei[at]dominik-storr.de

Ich bin mit meiner Kanzlei überregional tätig. Meine Themenschwerpunkte erläutere ich unter der Rubrik „Tätigkeit & Schwerpunkte„. Bitte beachten Sie, dass meine Kapazitäten aufgrund der zum Teil sehr aufwändigen Verfahren, die ich als Einzelanwalt für meine Mandanten führe, begrenzt sind. Seien Sie daher bitte nicht enttäuscht, wenn ich Ihren Fall nicht übernehmen kann.

Verwenden Sie für Mandatsanfragen bitte unbedingt das nachfolgende Formular, da ansonsten aufgrund der Vielzahl von E-Mails, die bei mir eingehen, keine Beantwortung garantiert werden kann.

Unseriöse Anfragen werden nicht beantwortet. Bitte fassen Sie sich kurz. Das Formular dient nicht dazu, einen kompletten Sachverhalt zu schildern.

Bitte beachten Sie vor einer Anfrage auch unbedingt die unten aufgeführten Hinweise:

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder, damit Ihre Anfrage bearbeitet werden kann.

Anrede: *
Vorname: *
Nachname: *
Straße und Hausnummer: *
Postleitzahl: *
Ort: *
Telefonnummer (Festnetz) *
Faxnummer:
E-Mail-Adresse: *
Auf welchem Rechtsgebiet suchen Sie Unterstützung? *
Ihre Nachricht:
Sicherheitsabfrage - bitte geben Sie folgende Buchstaben- und Zahlenfolge ein:

Bitte beachten Sie noch unbedingt folgende Hinweise:

  • Nach dem Berufsrecht für Rechtsanwälte ist es mir leider nicht erlaubt, kostenlose Rechtsberatung zu erteilen. Von derartigen Anfragen bitte ich daher höflichst abzusehen.
  • Im Bereich des Rechts der Industrie- und Handelskammern (IHK) kann ich nur gegen einen Beitragsbescheid vorgehen, der noch nicht bestandskräftig geworden ist (gegen die Zwangsvollstreckung wie Kontopfändung etc. kann ich daher leider nichts unternehmen). Dies geschieht einen Monat nach dessen Zustellung. Zudem haben weder Widerspruch noch Klage aufschiebende Wirkung. Bei einer eher geringen Beitragsforderung wird es Sie in der Regel teurer kommen, wenn Sie über meine Kanzlei klagen. Selbst im Falle des Obsiegens müsste die IHK nämlich Rechtsanwaltskosten lediglich in Höhe des Streiwertes zurückbezahlen. Mein Stundenhonorar würde somit nicht ersetzt werden. Dies sollten Sie vor einer Mandatsanfrage in diesem Bereich bitte bedenken. Zu den Erfolgsaussichten einer Klage kann ich nur Stellung innerhalb eines Mandatsverhältnisses, wie z.B. einer Beratung, nehmen.
  • In den Bürozeiten bin ich nicht immer telefonisch erreichbar, weil Termine außerhalb der Kanzlei wahrgenommen werden oder ich mit unaufschiebbaren Arbeiten und Fristen beschäftigt bin.
  • Erreichen Sie mich nicht telefonisch, können Sie der Kanzlei eine Anfrage per E-Mail hinterlassen. Sofern Sie noch keine Mandantschaft von mir sind, nutzen Sie dafür bitte das obige Kontaktformular, da ansonsten aufgrund der Vielzahl von Anfragen, die bei mir eingehen, keine Beantwortung garantiert werden kann.
  • Zu guter Letzt bitte ich auch dafür Verständnis aufzubringen, dass meine Aufgabe als Anwalt nicht darin besteht, per E-Mail Fragen zu politischen oder gesellschaftlichen Themen oder diversen Aktivitäten zu beantworten. Ich habe in den letzten über 10 Jahren auch unzählige E-Mails, die nicht beruflichen Inhaltes waren, beantwortet. Hierzu stehen mir leider keine Kapazitäten mehr zur Verfügung.