Verwaltungsgericht Gelsenkirchen: Jäger gelten nicht als Tierschützer

Der Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen (LJV) ist mit seinem Vorhaben, formell als Tierschutzverein anerkannt zu werden, vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen gescheitert. Dieses Ziel sei nicht vorrangig bei den Jägern, begründen die Richter ihre Entscheidung.

Lesen Sie mehr dazu [hier].

Dass Jäger Tierschützer seien, ist ja eine weit verbreitete Mär. Wer Tiere schützen möchte, füttert diese doch nicht an, um sie zu töten. Vogelschützer stellen doch auch nicht Vogelhäuschen mit Futter auf, um die Vögel dort abzuknallen, oder?

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Alle Beiträge, Jagd, Natur & Tiere. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.