NRW und Kreis Euskirchen zeigen sich bei Fuchsjagd doch vernünftig

Die über 300 Reviere (!) hinweg geplante Fuchsjagd im Kreis Euskirchen wurde nach einem Gespräch des Ministeriums und der Kreisjägerschaft aufgrund der großen Proteste abgesagt.

Das Bundesland NRW und der Kreis Euskirchen zeigen sich damit – zumindest bei dieser Fuchsjagd – vernünftig.

Dieser Fall zeigt, dass Protest sich lohnen kann.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Alle Beiträge, Jagd, Natur & Tiere. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.