Der Kniefall der Politik vor der Jagdlobby – Protestieren Sie mit!

Protestieren Sie mit! Schreiben Sie an die Bundestagsabgeordneten!

Die Änderung des Bundesjagdgesetzes muss dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte, der Europäischen Menschenrechtskonvention und der Gewissensentscheidung von Grundeigentümern Rechnung tragen!

Möchten Sie auch nicht, dass der Bundestag den geplanten Änderungen des Bundesjagdgesetzes zustimmt, weil es nicht sein kann, dass die Jägerlobby über die Grenzen der Europäischen Menschenrechtskonvention bestimmt und die Gewissensentscheidung von Grundstückseigentümer ohne jegliche wissenschaftliche Rechtfertigung mit Füßen treten darf?

Dann protestieren Sie mit! Bitten Sie die Bundestagsabgeordneten, den geplanten Änderungen des Bundesjagdgesetzes nicht zuzustimmen.

Schließen Sie sich dem Offenen Brief von Rechtsanwalt Dominik Storr und der bundesweiten Bürgerinitiative Zwangsbejagung ade an alle Bundestagsabgeordneten an:

http://www.zwangsbejagung-ade.de/offener-brief-bundestagsabgeordnete/index.html

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Alle Beiträge, Jagd, Jagdzwang ade. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.